06.10.2010: Erste Arbeitsgruppe am 5. Oktober 2010

Die erste Arbeitsgruppensitzung stand unter dem Motto „Visionen für den neuen Stadtteil“. Rund 25 Personen – neben Bürgerinnen und Bürgern auch Fachleute aus der Stadtplanung und Politik sowie Vertreterinnen und Vertreter der Grundeigentümer und Institutionen – nahmen an diesem Treffen Teil.

In der Kennenlernrunde konnten die Anwesenden ihre Motivation, an den Treffen teilzunehmen darlegen. Darüber hinaus hat sich gezeigt, dass die Mitglieder relativ gleichmäßig verteilt innerhalb des neunten Bezirkes wohnen und arbeiten.

Nach dem gemeinsamen Erarbeiten von „Spielregeln“ für die Zusammenarbeit wurde besprochen, welche Bereiche und Themen Gegenstand der zukünftigen Bearbeitung sein werden. Dieser Handlungsspielraum ermöglicht, dass auf einer generellen Ebene Empfehlungen für eine weitere Planung formuliert werden. Es sollen Wünsche und Empfehlungen für ein Gesamtkonzept definiert werden und nicht nur  an Lösungen für einzelne Liegenschaften gedacht werden.

Im Mittelpunkt des Abends stand das Entwickeln von ersten Visionen – die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten ihre Vorstellungen und Wünsche, den neuen Stadtteil betreffend, zu Papier bringen. Die Sammlung dieser Vorstellungen ergibt die Grundlage bei den weiteren Treffen, die zu Empfehlungen entwickelt werden sollen. Folgende Themenkreise sollen demnach behandelt werden – die Reihenfolge ist zufällig gewählt und stellt keine Wertung dar:

Verkehr/Bahnhof,   Architektur/urbanes Zentrum/Wohnen/soziale Infrastruktur und  Freiraum/Donaukanal.

This entry was posted in Keine Kategorie. Bookmark the permalink.

Comments are closed.